Dr. Christina Traxler


Curriculum Vitae  

Wissenschaftliche Tätigkeiten

  • seit März 2020: Universitätsassistentin (post doc) am Institut für Historische Theologie, Universität Wien
  • März 2019 – Februar 2020: Senior Research Fellow am Institut für Historische Theologie, Universität Wien 
  • September – Dezember 2019: Fulbright Visiting Scholar am Center for Austrian Studies, University of Minnesota, USA
  • Juli – August 2019: Mitarbeiterin im Projekt „Modellfall Fragmentendigitalisierung. Die mittelalterlichen Fragmente des Klosters Mondsee“, Österreichische Nationalbibliothek
  • seit Februar 2019: Lehrende für Kirchengeschichte bei den „Theologischen Kursen“ (Erzdiözese Wien) und im „Fernkurs für theologische Bildung“ (Österreichische Bischofskonferenz)
  • März 2015 – Februar 2019: Universitätsassistentin (prae doc) am Institut für Historische Theologie, Universität Wien  
  • seit 2012: Mitarbeiterin in der Schriftleitung von Archa Verbi – Yearbook for the Study of Medieval Theology

Akademische Qualifikationen


Mitgliedschaften und Preise

Mitgliedschaften in wissenschaftlichen Vereinigungen
Preise und Auszeichnungen
  • Verleihung des Dissertationspreises der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Wien (Oktober 2019)
  • Auszeichnung der Dissertation mit dem Jubiläumspreis des Böhlau Verlages Wien der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (Dezember 2019)
  • Auszeichnung der Dissertation mit dem Förderpreis der Österreichischen Gesellschaft für Wissenschaftsgeschichte (Dezember 2019)

Stipendien und Förderungen

Stipendien

  • September – Dezember 2019: Fulbright Grant for Teaching, Research, Career Development and Institutional Collaboration, Center for Austrian Studies, University of Minnesota, USA
  • März 2016 – März 2019: Mitglied der Vienna Doctoral Academy Medieval Academy
  • August – September 2016: Josef Dobrovsky Fellowship for Foreign Researchers, Tschechische Akademie der Wissenschaften, Zentrum für Mittelalterstudien, Prag
  • August – September 2015: Stipendium für die Summer School of Slavonic Studies, Jihočeská Universität, Budweis
  • 2012: Abschlussstipendium der Universität Wien