Geistliche Texte des Mittelalters in deutscher Übersetzung

Bernhard von Clairvaux als theologischer Schriftsteller

Bernhard von Clairvaux als theologischer Schriftsteller

Ein zweiter Teilbereich der Forschungskonzentration "Theologische Mediävistik" wendet sich insbesondere Texten des sog. geistlichen Genres im Mittelalter zu.

Dieses Segment liegt in der Verantwortung von Marianne Schlosser und des Faches Theologie der Spiritualität.
Aufbauend auf Vorarbeiten, Forschungen und bereits publizierte Übersetzungen von Marianne Schlosser soll die Kenntnis und Zugänglichkeit von bedeutenden Zeugnissen der Spiritualitätsgeschichte aus Mittelalter und früher Neuzeit, welche Theologie und Frömmigkeit nicht nur der westlich-lateinischen Kirche bis in die Gegenwart prägte, verbessert werden.
Dazu ist eine Schriftenreihe geplant, welche Texte in zweisprachigen Ausgaben zur Verfügung stellt und sie mit substantiellen Einleitungen historisch, theologisch und geistlich erschließt.

Als erster Band wurde kürzlich der von Marianne Schlosser bearbeitete Traktat De compositione exterioris et interioris hominis des David von August übersetzt und in Buchform herausgebracht, den die Bearbeiterin treffend als "mittelalterliches Handbuch der Persönlichkeitsbildung" charakterisiert.

Ein weiterer Band wird die berühmten Cloud-Texte, Höhepunkte der spätmittelalterlichen Mystik, in Übersetzung bringen; dieser Band wird von Karl-Heinz Steinmetz vom Fach Theologie der Spiritualität erarbeitet.  

Eine solche Reihe geistlicher Texte in deutscher Übersetzung ist auch deshalb Desiderat, da die bekannten Fontes Christiani, jene Reihe zweisprachiger theologisch-geistlicher Texte, die im Herder-Verlag erscheint, sich wieder vermehrt der Patristik verpflichtet sieht und bis auf weiteres von der Herausgabe von mittelalterlichem Text absieht. Die geplante Wiener Reihe wird sich ferner gut mit den klassischen (teils) zweisprachigen Studienausgaben Source chrétiennes und Classics of Western Spirituality ergänzen.

Projektbetreiber: Univ.-Prof. Dr. Marianne Schlosser ⁄ E-Mail