Mittelalterliche Theologiegeschichte

Klosterneuburger Altar

Projektbetreiber:
Univ.-Prof., Dr. theol. Thomas Prügl
Leiter Fach Kirchengeschichte

Der Lehrstuhl für Kirchengeschichte engagiert sich insbesondere in der Erforschung der Theologiegeschichte des Mittelalters. Dabei nimmt er die Rolle des Moderators innerhalb des fakultären Forschungsschwerpunkts "Theologisch-geistliches Erbe. Die Geschichte der Theologie seit dem Ausgang der Väterzeit" wahr, worin Projekte zur mittelalterlichen und spätantiken Exegese, zum geistlichen Leben, und zur mittelalterlichen Moraltheologie zusammenfließen. Extrauniversitär kooperiert der Lehrstuhl in diesem Zusammenhang mit der "Internationalen Gesellschaft für Theologische Mediävistik", dessen Jahrbuch "Archa Verbi" vom Lehrstuhlinhaber Prof. Prügl als Schriftleiter mitherausgegeben wird.


Projekte und Forschungsfelder

  • Die Auslegung des Buches Ijob im Mittelalter
  • Mittelalterliche Ekklesiologie
  • Sakramentenlehre und sakramentales Leben im Mittelalter
  • The Cambridge History of Medieval Theology, ed. Joseph Wawrykow and Thomas Prügl
  • Archa Verbi. Yearbook for the Study of Medieval Theology, Volume 7/2010, Aschendorff Verlag: Münster 2011. Schriftleiter: Thomas Prügl

Neueste Publikationen

Archa Verbi, Volume 12/2015

  • „Von der Sprengkraft der Theologie des Jan Hus“ in: Zur Debatte. Themen der Katholischen Akademie in Bayern 45/7 (2015) 18-20.
  • "Zum Nachleben des hieronymianischen Kommentars In Ecclesiasten. Die Auslegung des Buches Kohelet im Mittelalter", in: Birnbaum, Elisabeth / Schwienhorst-Schönberger, Ludger (Hgg.), Hieronymus als Exeget und Theologe. Interdisziplinäre Zugänge zum Koheletkommentar des Hieronymus (BETL 268); Peeters: Leuven 2014, 245-271.
  • "Dissidence and Renewal. Developments in Late Medieval Ecclesiology", in: Bulletin du centre d’études médiévales d’Auxerre | BUCEMA [En ligne], Hors-série n°7 | 2013, mis en ligne le 21 mars 2013, URL : http://cem.revues.org/12782; DOI : 10.4000/cem.12782